Alter Wasserhochbehälter


Vor 1921 war oberhalb des Hochbehälters das Quell - und Einzugsgebiet der damaligen Wasserversorgung. Es wurde zu einem Sammler geführt und von dort aus ins Dorf geleitet. In den Jahren 1921 /22 war eine anhaltende Trockenheit und es kam zu Wasserknappheit. Man beschloß eine Wasserversorgungsanlage für Mannebach zu errichten. Östlich des Dorfes wurde eine Schürfung vorgenommen, die täglich 52qm Wasser lieferte, das hier im Hochbehälter gespeichert wurde. Von hier aus wurde das Wasser mit dem natürlichen Gefälle ins Dorf geleitet. Im Jahr 1984 wurde dann die Wasser-versorgung von Rhein Hunsrück Wasser übernommen.